Dr. Penny Zargar [ Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ]

Hypnose


Wieviel kostet Hypnose?

Hypnose ist eine individuelle Angelegenheit. Der Preis daf├╝r variiert. Bitte fragen Sie uns nach dem jeweiligen Preis.

 

ACHTUNG!

Sollte ein von Ihnen vereinbarter Termin nicht eingehalten (und nicht rechtzeitig abgesagt) werden,
müssen wir Ihnen die Hypnose trotzdem in Rechnung stellen!
 
 

Fragen zur Hypnose

 

Bekommt man eine Spritze zur Behandlung?

Bei schmerzhaften Eingriffen (herausnehmen des Zahnes, Einlage in den Zahn) wird der Zahn "schlafen" geschickt.
Das applizieren der Anästhesie ist ein sehr kritischer oft entscheidender Punkt der Behandlung und Sie sollten von diesem Vorgang so wenig wie möglich mitbekommen!

Was machen wir in der Hypnosesitzung genau?

- Wir verwenden für alle unsere Instrumente und Handlungen nur positive Begriffe.
- Wir erzählen Geschichten, mit denen wir Sie von der Zahnbehandlung fortführen.
Wenn unsere Sprache und die Erzählung manchmal etwas konfus klingen, so geschieht dies mit voller Absicht. Die sogenannte Konfusionstechnik (Verwirrungstechnik) ist eine der wirksamsten Methoden, um die Aufmerksamkeit von der Zahnbehandlung weg zu lenken.

Gibt es spezielle Situationen bei der Zahnbehandlung?

Es gibt immer wieder Situationen während der Behandlung, bei denen Sie etwas spüren. Wir bezeichnen dieses Spüren ganz bewusst als „Kitzeln“ oder „Zwicken“ und nicht als Schmerz.

Entscheidend für eine gute Erfahrung beim Zahnarzt ist nicht die Behandlung, sondern das Gefühl, das Sie beim Verlassen des Stuhls und unserer Ordination haben.

Deshalb verwenden wir nach der eigentlichen Zahnbehandlung einige Zeit dazu, um Sie in einen positiven und guten Zustand zu bringen. Wir fragen Sie, wie es sich jetzt fühlt und nicht wie die Zahnbehandlung war. Damit helfen wir Ihnen positive Erfahrungen beim Zahnarzt zu sammeln.

Auf eine ganz spezielle Situation möchte ich noch zum Schluss eingehen:
90 % der Behandlungen laufen in einer angenehmen und ruhigen Atmosphäre ab, das heißt, Sie machen einen ruhigen und zufriedenen Eindruck.

In Ausnahmesituationen (Behandlung akuter Schmerzen, eitriger Entzündungen) kommt es jedoch vor, dass Sie zu schreien beginnen.
Die Weiterbehandlung solcher Notfälle erfolgt nur mit vorheriger Einwilligung!
Ich möchte auf die sogenannte „Schreitrance“ etwas näher eingehen, um Ihnen zu helfen, auch mit dieser Situation umgehen zu können.
Wir benutzen das Schreien, um Sie gezielt in eine noch tiefere Trance zu führen. Während dieser Trance ist für unser Team nicht entscheidend, ob Sie laut ist, sondern ob der Zahn ruhig gehalten und sich behandelt werden kann. Das ist für uns das wichtigste Kriterium, die Behandlung fortzusetzen oder abzubrechen.

Durch das Schreien werden alle Sinneskanäle zum Gehirn blockiert bzw. überlastet. „Wenn ich lauter bin als der Putzer in meinem Mund, höre ich ihn nicht“. Auch alle Schmerzbahnen werden blockiert, daher sp├╝ren Sie nichts. Außerdem bekommen Sie in jedem Fall mehr als genug Anästhesie.

Nach Beendigung der Behandlung in dieser lauten Trance führen wir Sie gezielt wieder in einen positiven und angenehmen Zustand. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte geben Sie uns diese Zeit, um Ihnen ein positives Gefühl zu vermitteln. Im Regelfall gelingt es uns immer, Sie mit einem positiven Gefühl und einem guten Eindruck aus der Behandlung zu entlassen.